Das F Z

wurde 1981 im Rahmen einer “stillen Besetzung” von Frauen für Frauen in Besitz genommen und existiert bis heute als öffentlicher, politischer und kultureller FRAUENRAUM. (Als solcher war und ist das FZ KEIN TEIL des Vereines Werkstätten und Kulturhaus / WUK.) Die Kurzfassung der Geschichte des FZ findest Du —> HIER

Zur Gefährdung des Frauenzentrums durch die Aktivitäten der Stadt Wien und des Mietvertrages zwischen Stadt und WUK (Werkstätten- und Kulturhaus) findet sich eine Chronologie auf FZ bleibt!

Aktuell läuft eine Online-Petition zum Thema, welches gerne unter diesem LINK zu unterstützen ist!

Das FZ wird seit 1981 in autonomer Selbstverwaltung von Frauen für Frauen betrieben und gestaltet, maßgebliches Gremium ist daher das monatliche PLENUM, welches jeweils am 1. Donnerstag d.M um 18.30 Uhr stattfindet. Frauen, welche die Räume des FZ nutzen wollen, müssen sich daher an das Plenum wenden. Die umfangreiche Arbeit im FZ erfolgt weitestgehend unbezahlt.

Die Website ist in Ergänzung und Bearbeitung!

wenn wir die Be-Herrschung verlieren…

WIR BENÖTIGEN DRINGEND EURE SOLIDARITÄT UND SPENDEN FÜR DIE KLAGE und den REKURS!
BankAustria/UniCreditGroup AT 31 12000 006 97297307 SpendenZiel sind 16.000,– Euro –
vielen Dank
!